Als Caritas Aachen sind wir aktuell etwa 530 Kolleginnen und Kollegen, die für knapp 500.000 Menschen in der StädteRegion zuständig sind. 300 von uns sind im Bereich Pflege tätig.

Wir suchen Pflegekräfte (m/w/d) und bilden aus - jetzt kennenlernen!

Nutzen Sie die Möglichkeit zur Kurzbewerbung und wir melden uns innerhalb der nächsten 2 Arbeitstage bei Ihnen. Garantiert!

Es gibt gute Gründe für eine Zusammenarbeit

Es gibt gute Gründe für eine Zusammenarbeit

Gerne vereinbaren wir Schnuppertage, damit Sie im Vorfeld einen Einblick in Ihr Arbeitsumfeld bekommen.
4 Wochen lang werden Sie von erfahrenen Kollegen eingearbeitet.
Die wichtigsten Dinge können Sie jederzeit in unserer Einarbeitungs-Mappe nachschlagen.

Ein hoher Anteil an examiniertem Personal ermöglicht fachlichen Austausch auf hohem Niveau.
Während Ihrer Einarbeitungsphase gibt es regelmäßig Feedbackgespräche.
Monatliche Teambesprechungen und gemeinsam ausserbetriebliche Aktivitäten stärken unseren Zusammenhalt als Team.
Ihr Team hat zu jeder Zeit die Möglichkeit eine Supervision zu beantragen.

  • Die Einmal- oder Sonderzahlung (Weihnachtsgeld) wird jedes Jahr mit dem Novembergehalt ausgezahlt.
  • Die betriebliche Altersvorsorge beträgt derzeit 5,8% vom AN Brutto. Der AG übernimmt 5,5%, die restlichen 0,3% werden vom Arbeitnehmer getragen. Beispiel: AN Brutto: 2.500€ AG Anteil Altersvorsorge = 137,5€ AN Anteil 7,5€.
  • Vermögenswirksame Leistungen.
  • Berufliche Vorerfahrungen werden bei einem Wechsel in der Eingruppierung berücksichtigt.
  • Sie partizipieren an jeder ausgehandelten Lohnsteigerung, auch als geringfügig Beschäftigte(r).

Sie möchten im Vorfeld wissen wie Ihre Entlohnung ist? Anhand Ihrer persönlichen Daten (Steuerklasse, Berufsjahre, Alter, ...) erstellen wir Ihnen eine Testabrechnung, die Auskunft über Ihr Gehalt gibt. Kleine Übung für uns, große Transparenz für Sie.

Urlaubsanspruch nach AVR. Bei einer 6 Tage Woche sind das z.B. 36 Urlaubstage im Jahr.

Wir haben drei ambulante Pflegedienste in der Stadt (Caritaspflegestationen West, Nord und Mitte) und jeweils eine in Brand, Würselen und Eschweiler. Falls ein wohnortnaher Einsatz gewünscht ist, bei der Einstellung aber nicht möglich ist, versuchen wir den Wunsch schnellstmöglich zu berücksichtigen.

Bei einem BU von mehr als 50% ist es möglich das Dienstauto unter der Berücksichtigung von steuerlichen Aspekten auch für private Zwecke zu nutzen. In der Nutzung sind durchschnittlich 500km/Monat (zur privaten Nutzung) enthalten.

Neben unseren internen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten berücksichtigen wir gerne auch Ihre individuellen Wünsche!

Sie möchten sich noch weiter im Beruf qualifizieren? Wir planen gemeinsam mit Ihnen entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen und übernehmen selbstverständlich die Kosten, wenn die Maßnahmen im Interesse unseres Unternehmens liegen.

  • Wir bieten Angebote zur Gesundheitsförderung.
  • Sie haben die Möglichkeit eigene Vorschläge zur Gesundheitsförderung einzubringen.
  • Sie haben die Möglichkeit an Exerzitien teilzunehmen.
  • Professionelle Sozialberatung steht allen Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung: caritas-unternehmensservice.de.

Das bedeutet, dass wir besondere Lebenssituationen bis zu einem gewissen Grad bei der Einsatzplanung berücksichtigen. Das könnten ein späterer Beginn oder im Rhythmus stattfindende Besonderheiten sein.

  • Sie erhalten zum Beginn Ihrer Ausbildung eine Caritas Tasche (Starterkit) mit allem was Sie für einen guten Start brauchen.
  • Die Ausbildungsverordnung sieht eine 10% Anleitung durch eine/n Praxisanleiter/in vor. Da Sie im ambulanten Einsatz nur selten alleine fahren, werden Sie praktisch zu über 90% Ihrer Einsatzzeit angeleitet.
  • Sie werden selbstverständlich von Ihrer Praxisanleiterin/ Ihrem Praxisanleiter bei den Prüfungsvorbereitungen unterstützt.
  • Sollten Sie nach der Ausbildung bei uns bleiben und Interesse an weiteren beruflichen Qualifizierungsmöglichkeiten haben, sind wir bereit diese mit Ihnen gemeinsam zu planen.
  • Bei Qualifizierungsmaßnahmen, die im Interesse des Unternehmens liegen (Praxisanleitung, Wundmanagement, QM, Pflegedienstleitung…), werden die Kosten Selbstverständlich voll übernommen.

Eine gute und sichere Vergütung nach AVR mit Sozialleistungen, wie kirchliche Zusatzversorgung (KZVK) und Sonderleistungen (Jahressonderzahlungen).

  • Die Einmal- oder Sonderzahlung (Weihnachtsgeld) wird jedes Jahr mit dem Novembergehalt ausgezahlt.
  • Die Bruttogehälter im Pflegebereich gehören traditionell zu den Höchsten für Ausbildungsberufe. Derzeit sehen die monatlichen Bruttogehälter so aus:
    1. Ausbildungsjahr: 1.140,69€
    2. Ausbildungsjahr: 1.202,07€
    3. Ausbildungsjahr: 1.303,38 €
  • Die betriebliche Altersvorsorge beträgt derzeit 6,0% vom AN Brutto. Der Arbeitgeber übernimmt 5,6% die restlichen 0,4% werden vom Arbeitnehmer getragen.
  • Vermögenswirksame Leistungen.
  • Weitere und detaillierte Informationen im Vorstellungsgespräch.
  • Im dritten Ausbildungsjahr werden auch eigene AZUBI Touren geplant. Um diese durchführen zu können, ist das Vorhandensein eines Führerscheins zwingend notwendig.
  • Sie haben noch keinen Führerschein?
    Wir möchten Sie dabei unterstützen und bieten Ihnen ein sehr günstiges Arbeitgeberdarlehen an.
  • NRW AZUBI Ticket. Für 41€ können sie als Auszubildende/r das ganze Verkehrsnetz in NRW nutzen. Weitere Infos im Vorstellungsgespräch.
  • Für zeitgemäßes Lernen braucht es digitale Endgeräte. Sie erhalten einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 260€ für die Anschaffung von digitalen Endgeräten (z. B. Laptop oder Tablett).
  • Benötigte Lehrbücher stehen Ihnen in Ihrem ambulanten Pflegedienst jeder Zeit kostenfrei zur Verfügung.
  • Bei einer 5 Tage Woche 30 Arbeitstage im Jahr.
  • Während der Ausbildungszeit muss der Urlaub in den praktischen Einsätzen genommen werden.
  • Wir veranstalten regelmäßig interne Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Sie haben die Möglichkeit während der praktischen Einsätze in der eigenen Pflegestation an den internen Fort- und Weiterbildungen teil zu nehmen.
  • Wir machen jedes Jahr Angebote, die der Gesundheitsförderung dienen.
  • Auch Ihre Vorschläge können im betrieblichen Gesundheitsmanagement aufgenommen werden.
  • Sie haben die Möglichkeit an Exerzitien teilzunehmen. Diese werden jedes Jahr organisiert und durchgeführt.
  • Die interne und externe Sozialberatung steht jedem Mitarbeiter zur Verfügung: www.caritas-unternehmensservice.de.

Aufgrund der Größe und unserer Standorte (und Caritas Deutschland) prüfen wir einen möglichen wohnortnahen Einsatz.

  • Wir haben drei ambulante Pflegedienste in der Stadt Aachen (Caritaspflegestationen West, Nord und Mitte) und jeweils eine in Brand, Würselen und Eschweiler. Wenn bei der Einstellung kein Einsatz in einer wohnortsnahen Pflegestation möglich ist, der Wunsch jedoch besteht, werden wir diesem so bald als möglich entsprechen.
  • Caritas Deutschland betreibt bundesweit Pflegeeinrichtungen. Sie können diese einmalige Größe für eigene Pläne bzgl. Wohnortwechsel nutzen.
  • z.B. Angebot von besonderen Touren („Müttertouren“).
  • Das bedeutet, dass wir besondere Lebenssituationen bis zu einem gewissen Grad bei der Einsatzplanung berücksichtigen. Weitere Infos im Vorstellungsgespräch.

Erfahren Sie mehr über den Caritasverband Aachen als Arbeitgeber.

Erfahren Sie mehr über Ihr zukünftiges Wirkungsfeld.